Porträt

Die Europäische Metall-Union ist ihrerseits Mitglied der UEAPME (Europäische Union des Handwerks und der Klein- und Mittelbetriebe). Diese Mitgliedschaft ermöglicht es der EMU, die Interessen der Mitgliedsverbände der Handwerker und KMU der Metallbranche auf europäischer Ebene zu vertreten und somit Einfluss auf die europäische Gesetzgebung auszuüben. UEAPME vertritt KMU-Organisationen aus 21 Ländern, worunter alle EU-Mitgliedstaaten und hat direkten Zugang zur EU. Durch die Lobby für die KMU bei den Europarlamentariern und bei den dementsprechenden Generaldirektoraten der EU etaliert UEAPME den Standpunkt der KMU. Mit aktuellen Rundschreiben informiert sie die EMU-Mitglieder über die für die KMU in der Metall wichtigen Entwicklungen in Brüssel.